Krankenlager...

Kennt ihr dass, wenn man eigentlich so gern nähen will und auch fertige Sachen hat, die noch geknipst und ins Szenegestellt werden wollen und man es nicht schafft, weil erst das kleine Räuberkind krank ist, dann der Göttergatte (im übrigen immer noch) und dann man selbst? Mich hat es dieses Mal so richtig erwischt. Ich bekomme keinen Ton heraus und wer mich kennt weiß, dass mein Silbenkörbchen bereits überläuft.

Ideen aufs Papier bringen - Michel von Schnittgeflürster mal anders.
Ich wollte mir gern ein Ballonartig schwingendes Oberteil nähen, dass meine Problemzone Bauch vorteilhaft kaschiert.
Ich habe mir dazu das Schnittmuster Michel von Schnittgeflüster genommen und es unterhalb der Brust abgeschnitten und dann weit ausgestellt. Auch den Halsausschnitt habe ich verändert und mich am Abschluss für einen Beleg entschieden.

Man sieht schon wie es werden soll...

Ich liebe am Nähen am meisten, dass man sieht wie die Dinge entstehen und Ideen Wirklichkeit werden - durch meine Hände. Es ist ein bischen wie zaubern... findet ihr nicht auch?

Der fertige Zuschnitt. An diesem Punkt hadere ich immer noch mit dem Thema: Beige.
Warum ich etwas in Beige nähe, wenn ich eigentlich nicht glaube, dass mir die Farbe steht? Ganz einfach. Selmin von 12 colours of handmade fashion hat Beige zur Februarfarbe gemacht und ich habe die Challenge angenommen. Also Augen zu und durch.

Meine Februarherausforderung war also ein beigefarbenes Oberteil aus Viskose zu nähen. Das habe ich auch geschafft und was soll ich sagen. Beige... bäh... aber dieses Teil fetzt. Hier ein kleiner Spoiler.

Wenn ich wieder fit bin und die Sonne scheint gibt es ein paar Draußenfotos mit meinem neuen Lieblingsshirt. Es ist luftig, kaschiert und sieht einfach toll zu meinem blauen Hosenanzug aus. Absolut Bürotauglich.
Dies ist also "nur" ein Lebenszeichen und damit ihr seht, dass hier auch was passiert ist. Unsere Lütte ist wieder fit - Hoffentlich dieses Mal etwas länger.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schnittmuster aufbewahren und verwalten

Was tun mit Stoffresten?

Grün ja grün sind alle meine Kleider...